Therapieformen

Im Tiefen Stollen werden Therapien für Kinder und Erwachsene angeboten. Empfehlenswert ist eine Therapiedauer von drei Wochen.

Die Behandlung kann ambulant oder stationär erfolgen. Atemübungen sind begleitende therapeutische Maßnahmen. Im Therapiegebäude am Stolleneingang werden zusätzlich Inhalationen verabreicht.

Ergänzende Therapieformen

Es werden zusätzliche Kurarrangements wie die Schnupperkur oder das Atmungs-Aktiv-Wochenende "Tief Luft holen" angeboten.

Physikalische Therapien werden in den Limes-Thermen angeboten. Das 34 °C warme Thermal-Mineralwasser ist empfehlenswert bei chronisch-rheumatischen Erkrankungen und bei Erkrankungen des Bewegungsapparates.

Behandlungsmöglichkeiten

Der Heilstollen befindet sich in einem separaten Teilbereich des Besucherbergwerks. Dort stehen 35 bequeme Liegen bereit. Den Heilstollen erreicht man mit der Grubenbahn. Die Patienten werden von medizinischem Fachpersonal betreut.

Für weitere Informationen zur Kur wenden Sie sich bitte an den Kurbetrieb.

Stadt Aalen
Kurbetrieb Aalen
Erzhäusle 1
73433 Aalen-Wasseralfingen 

Tel: 07361 9702-80
Fax: 07361 9702-82
E-Mail: kur@aalen.de

Busverbindung

Wegen einer Baustelle auf dem Erzweg ist eine Zufahrt für Busse zum Tiefen Stollen nur über die Hirschbachstraße möglich. Autos können weiterhin über den Erzweg das Besucherbergwerk anfahren.
Bahnreisende können vom ZOB mit den öffentlichen Verkehrsmitteln bis Röthardt fahren und das Besucherbergwerk von dort in ca. 10 Minuten Fußweg erreichen.

LEADER-Förderung